Life Science
und Kryotechnik
sind untrennbar.

In den Biowissenschaften bzw. Lebenswissenschaften kommt es auf die richtige Temperatur an – und diese muss oft sehr niedrig sein, zum Beispiel bei der Konservierung von Proben, Zellmaterial und anderem biologischen Material. Wir sorgen für die nötige Eiseskälte.

Unsere Produkte für Life Sciences in der
Übersicht:

Biobanken

Schlüsselfertige Biobanken – natürlich inklusive Beratung, Planung, Engineering, Service und Wartung.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich

BIOSAFE®

BIOSAFE® steht für Qualität, Sicherheit und Krykonservierung aller erster Güte.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich
Geometr. Inhalt gesamt [l]

BIOSAFE® smart

Vernetzen Sie Ihre Biobank – weltweit.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich

BIOSAFE® iTrack

Intelligentes Probenmanagement mit dem BIOSAFE® iTrack.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich

BIOSAFE® Racks

Biologische Proben optimal eingelagert.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich

BIOSAFE® Venus

Der sichere Lagerplatz für Ihre Proben.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich
Geometr. Inhalt gesamt [l]

BIOSAFE® Marathon

Für den sicheren, trockenen Versand Ihrer Proben.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich
Geometr. Inhalt gesamt [l]

BIOSAFE® Alpha

Drucklose Behälterserie für kleine Stickstoffmengen.

Stoff
Temperatur
Anwendungsbereich
Geometr. Inhalt gesamt [l]

Life Science, Biowissenschaften und die möglichen Einsatzgebiete unserer kryotechnischen Produkte.

Biologie, Life Science - Ein geplatztes und eklektisches Feld, das sich aus vielen Zweigen und Teildisziplinen zusammensetzt. Trotz der Komplexität und des breiten Spektrums der Wissenschaft gibt es jedoch bestimmte allgemeine und vereinheitlichende Konzepte, die für alle Studien und Forschungen gelten und sie zu einem einzigen, kohärenten Bereich zusammenfassen. Einige der wichtigsten Zweige der Life Sciences, die ohne Kryotechnische Lösungen in einer Sackgasse stecken würden:

Anatomie - Studium von Form und Funktion bei Pflanzen, Tieren und anderen Organismen oder speziell beim Menschen.
Biotechnologie - Studium der Kombination sowohl des lebenden Organismus als auch der Technologie.
Biochemie - Studium der chemischen Reaktionen, die für die Existenz und Funktion von Leben erforderlich sind, normalerweise mit Schwerpunkt auf der zellulären Ebene.
Bioinformatik - Entwicklung von Methoden oder Software-Werkzeugen zur Speicherung, Abfrage, Organisation und Analyse biologischer Daten, um nützliches biologisches Wissen zu generieren.
Biologische Anthropologie - das Studium des Menschen, nichtmenschlicher Primaten und Hominiden. Auch als physische Anthropologie bekannt.
Biologische Ozeanographie - das Studium des Lebens in den Ozeanen und ihrer Wechselwirkung mit der Umwelt.
Biomechanik - die Lehre von der Mechanik der Lebewesen.
Biophysik - das Studium biologischer Prozesse unter Anwendung der Theorien und Methoden, die traditionell in den physikalischen Wissenschaften verwendet werden.
Botanik - Studium der Pflanzen.
Zellbiologie - Studium der Zelle als komplette Einheit und der molekularen und chemischen Wechselwirkungen, die innerhalb einer lebenden Zelle stattfinden. Auch bekannt als Zytologie
Entwicklungsbiologie - Studium der Prozesse, durch die sich ein Organismus bildet, von der Zygote bis zur vollständigen Struktur
Ökologie - Untersuchung der Wechselwirkungen lebender Organismen untereinander und mit den nichtlebenden Elementen ihrer Umwelt
Evolutionsbiologie - Studium des Ursprungs und der Abstammung von Arten im Laufe der Zeit
Evolutionäre Entwicklungsbiologie - Studium der Evolution der Entwicklung einschließlich ihrer molekularen Kontrolle
Genetik - Untersuchung von Genen und Vererbung
Histologie - das Studium von Geweben
Immunologie - das Studium des Immunsystems
Mikrobiologie - Untersuchung mikroskopischer Organismen (Mikroorganismen) und ihrer Wechselwirkungen mit anderen lebenden Organismen für die Life Science
Molekularbiologie - Studium der Biologie und der biologischen Funktionen auf molekularer Ebene, teilweise in Verbindung mit Biochemie, Genetik und Mikrobiologie
Neurowissenschaften - Studium des Nervensystems
Paläontologie - Studium prähistorischer Organismen
Pharmakologie - das Studium der Arzneimittelwirkung
Physiologie - Studium der Funktionsweise von Lebewesen und der Organe und Teile von Lebewesen
Populationsbiologie - Untersuchung von Gruppen artverwandter Organismen
Quantenbiologie - das Studium von Quantenphänomenen in Organismen
Strukturbiologie - ein Zweig der Molekularbiologie, Biochemie und Biophysik, der sich mit der molekularen Struktur von biologischen Makromolekülen befasst
Synthetische Biologie - der Entwurf und die Konstruktion neuer biologischer Einheiten wie Enzyme, genetische Schaltkreise und Zellen oder die Neugestaltung bestehender biologischer Systeme
Systembiologie - Untersuchung der Integration und Abhängigkeiten verschiedener Komponenten innerhalb eines biologischen Systems, mit besonderem Schwerpunkt auf der Rolle von Stoffwechselwegen und Zellsignalstrategien in der Physiologie
Theoretische Biologie - die Verwendung von Abstraktionen und mathematischen Modellen zur Untersuchung biologischer Phänomene
Toxikologie - Art, Wirkungen und Nachweis von Giften

Schreiben Sie uns eine E-Mail